≡ Menu

AGB

Allgemeine Geschäftsbedingungen

Rapid Kurierdienste KG

  1. Die Rapid Kurierdienste KG vermittelt Transportaufträge, Besorgungsfahrten und Umzüge an uns vertraglich verbundene Transportunternehmen. Über die Vermittlung der Transportaufträge hinaus, stellen wir Ihnen im Auftrag der uns verbundenen Transportunternehmen die vereinbarte Vergütung für die Durchführung solcher Aufträge in Rechnung und ziehen die Rechnungsbeträge für die Transportunternehmen ein. Ihr Vertragspartner eines uns zur Vermittlung gegebenen Transportauftrages ist also jenes Unternehmen, an das wir Ihren Auftrag weiterleiten.
  2. Die Annahme von Vermittlungsaufträgen erfolgt ausschließlich zu nachstehenden Bedingungen. Diese gelten somit auch für alle künftigen Geschäftsbeziehungen und Aufträge, auch wenn sie nicht nochmals vereinbart werden. Abweichende oder entgegenstehende Bedingungen werden nicht Vertragsinhalt, auch wenn diesen nicht ausdrücklich widersprochen wird.
  3. Der Vermittlungsauftrag kommt zustande mit der Entgegennahme eines Transportauftrages durch unsere Telefonzentrale. Hierbei sind uns Absender- und Empfängeradressen vollständig und fehlerfrei anzugeben. Wir vermitteln den Auftrag während unserer Geschäftszeiten über geeignete Telekommunikationseinrichtungen an ein uns angeschlossenes Transportunternehmen, das ein für die Durchführung des Auftrags geeignetes Fahrzeug bereithält. Wir sind hierbei in der Entscheidung, an welches Transportunternehmen die Vermittlung erfolgt, grundsätzlich frei.
  4. Maßgebend bei der Auswahl des jeweiligen Transportunternehmens sind Wirtschaftlichkeitsgesichtspunkte, Art und Typ des von Ihnen gewünschten und/oder für die Durchführung des Auftrags erforderlichen Fahrzeugs und dessen Entfernung zum Einsatzort.
  5. Unsere Haftung aus dem Vermittlungsauftrag ist auf Vorsatz und grobe Fahrlässigkeit bei der Vermittlungstätigkeit beschränkt. Darüber hinaus ist jedwede Haftung ausgeschlossen. Wir übernehmen insbesondere keine Haftung für unvollständige oder fehlerhafte Adressenangaben. Ist streitig, ob die Schlecht- oder Nichtdurchführung eines vermittelten Auftrages auf fehlerhafte Weiterleitung von Adressenangaben durch uns beruht, trifft die Beweislast Sie als den Auftraggeber.
    Wenn Sie die Durchführung eines Transportauftrages innerhalb bestimmter Fristen wünschen, werden wir dafür Sorge tragen, daß die Auftragsdurchführung nach Möglichkeit innerhalb der gewünschten Fristen erfolgt. Da wir (für Sie kostenlos) nur vermittelnd tätig werden, können wir jedoch keine Haftung für die rechtzeitig und, ordnungsgemäße Durchführung der vermittelten Aufträge und/oder Falschauslieferungen, Transportschäden oder Beförderungshindernisse übernehmen.Erfüllungsort ist München.
  6. Soweit Sie als Auftraggeber Kaufmann iSd § 1 Abs. 2 HGB oder gemäß § 38 Abs. 1 ZPO juristische Person des öffentlichen Rechts oder öffentlich rechtliches Sondervermögen sind, ist München ausschließlicher Gerichtsstand für alle sich aus dem Vertragsverhältnis unmittelbar ergebenden Streitigkeiten
  7. Sollten eine oder mehrere Bestimmungen dieser Geschäftsbedingungen oder eine Bestimmung im Rahmen sonstiger Vereinbarungen unwirksam sein oder werden, so wird hiervon die Wirksamkeit aller sonstigen Bestimmungen oder Vereinbarungen nicht berührt. Unwirksame oder fehlende Klauseln sind durch wirksame Klauseln zu ersetzen, die dem gewollten Zweck am nächsten kommen.